17. Dezember: Ukrainische Weihnachtslieder mehrstimmig singen

Die Ukraine hat mit Deutschland die große Tradition des Singens von Weihnachtsliedern gemeinsam. Entsprechend gibt es eine ganze Reihe wunderschöner Bearbeitungen durch die großen ukrainischen Komponisten.

Am 17. Dezember wollen wir Interessierten, egal ob Ukrainern oder Deutschen, die Möglichkeit geben, einige dieser Sätze einzuüben. Unter der Leitung von Martin Dietze, der auch den Chor der ukrainisch-katholischen Kirche in Neugraben leitet, werden wir gemeinsam einige schöne Gesänge lernen, wie z.B. diesen hier:

Wir haben einige Noten mit Texten in lateinischer Umschrift vorbereitet. Sie können (inklusive MIDI-Dateien) auf der Internet-Seite des Dirigenten heruntergeladen werden.

Share

Rückblick: Treffen norddeutscher ukrainischer Vereine und Aktivisten im Konsulat

Treffen ukrainischer Vereine Norddeutschlands, 27.11.2015,  Hamburg, Deutschland .
Treffen ukrainischer Vereine Norddeutschlands, 27.11.2015,
Hamburg, Deutschland .

Am Freitag, dem 27. November 2015, fand in den Räumlichkeiten des ukrainischen Generalkonsulats in Hamburg ein Treffen ukrainischer Vereine und Aktivisten statt, bei dem auch einige Vertreter unseres Vereins anwesend waren. Ziel des Treffens war, einander kennenzulernen und dabei durch eine Vernetzung Möglichkeiten zu schaffen, unsere Arbeit stärker zu koordinieren. Neben uns waren die in Hamburg ansässigen ukrainischen Organisationen sowie Vertreter von Vereinen aus Bremen und Niedersachsen zu Gast.

Begrüßungsworte durch die Generalkonsulin der Ukraine, Oksana Tarasyuk
Begrüßungsworte durch die Generalkonsulin der Ukraine, Oksana Tarasyuk

Nach einer umfangreichen und interessanten Vorstellungsrunde wurde die Möglichkeit diskutiert, einen gemeinsamen Kalender für geplante Veranstaltungen zu schaffen und weitere Treffen zu organisieren. Hierdurch hoffen wir, in Zukunft auch über Veranstaltungen unserer Freunde außerhalb unserer jeweiligen Städte informieren und uns durch interessante Ideen gegenseitig zu inspirieren.  Hinterher bestand die Möglichkeit, in persönlichen Gesprächen untereinander Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Vorstellung des Deutsch-Ukrainischen Kulturverein e.V. durch Dr. Nataliya Kostyak
Vorstellung des Deutsch-Ukrainischen Kulturverein e.V. durch Dr. Nataliya Kostyak

Wir danken dem Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg sowie den Organisatoren für diesen interessanten Abend!

Share

28. November 2015: Gedenken an die Opfer des Holodomor

kerzeJedes Jahr am vierten Samstag im Monat November gedenken Ukrainer der Opfer des Holodomor, der durch Stalin verursachten Hungersnot in den Jahren 1932/1933, indem sie eine Kerze anzünden. Wir laden unsere deutschen Freunde ein, das als kleines Zeichen des Solidarität mit uns gemeinsam zu tun – zünden wir alle eine Kerze an und stellen sie nach außen sichtbar ans Fenster.

 

Share

5. Dezember: Anastasia Dmytruk in Hamburg

Quelle: Wikipedia

Am 5. Dezember um 19:00 Uhr laden wir herzlich ein zu einem Treffen mit Anastasia Dmytruk.

Dieses zierliche Mädchen, so alt wie die unabhängige Ukraine, tat etwas, was sich über all die Jahre führende ukrainische Politiker nicht getraut hatten und warf dem durch neo-imperialistischen Wahn geblendeten Russland entgegen: „Wir werden niemals Brüder sein!“ (“Никогда мы не будем братьями”).

Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass sie zur Stimme unserer Zeit wurde, zur Stimme ihrer Altersgenossen. Sie ist eine Vertreterin der ersten wirklich freien Generation in der modernen ukrainischen Gesellschaft, die ihre Bereitschaft bewies, Verantwortung für das Schicksal ihres Landes zu übernehmen.

Die Veranstaltung wird in ukrainischer und russischer Sprache stattfinden. Der genaue Ort wird kurz vor dem Termin bekannt gegeben. Als kleine Hilfe zur Erstattung der Reisekosten erbitten wir bei der Veranstaltung eine Spende ab 5 Euro pro Person.

 

Share