Rückblick: Gesprächsabend mit Anna Veronika Wendland

Am 30. November hatten wir im Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg die Osteuropahistorikerin Dr. Anna Veronika Wendland, eine der bedeutendsten Expertinnen für die Geschichte der Ukraine im deutschsprachigen Raum, zu Gast. Thema des Abends war: “Ukraine und Ukrainer auf der Suche nach sich selbst. Die Evolution der ukrainischen Identität”. Der Saal des Generalkonsulats war gut gefüllt, und wir haben uns sehr gefreut, dass auch viele deutsche Ukraineinteressierte den Weg zu der Veranstaltung gefunden haben.

Wie schon angesichts des Themas und natürlich des Gasts zu erwarten war, wurde es ein hochinteressanter Abend, bei dem unsere Gäste und auch wir selber eine Menge Interessantes lernen konnten. Wir gingen zunächst drei Fragen nach, die verschiedene Phasen der ukrainischen Geschichte kennzeichnen: zunächst Rus’ und Het’manat als Wurzel einer ukrainischen Identität, dann die Zeit im Russländischen bzw. Polnischen (später Habsburgischen) Reich und schließlich die Rolle der Sowjetukraine für die ukrainische Nation heute. Anschließend gab es viele interessante Fragen aus dem Auditorium und ebenso interessante Antworten darauf.

Hier ist ein kompletter Mitschnitt des Abends für alle, die nicht persönlich dabei sein konnten oder es sich einfach in Ruhe noch einmal anhören wollen!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns noch einmal besonders bedanken bei Anna Veronika Wendland für diesen interessanten Abend, dem Generalkonsulat der Ukraine für die schon lange sehr fruchtbare Zusammenarbeit und Maxim Sergienko für die extra im Großformat ausgedruckten Photos aus der Ukraine und natürlich das Video!

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.